Positives-Mindset: Was Du tun kannst, um negative Denkmuster zu ändern

Steckst Du gerade in einem Tief oder in einer Krise, ist es nicht ungewöhnlich, dass negative Gedanken Dich überschwemmen. Doch Du hast Einfluss auf Dein Denken. Negative Gedanken kannst Du stoppen. Du ziehst

Dich ansonsten durch Dein negatives Denken am eigenen Schopf noch tiefer in die stressende Situation hinein.

Was passiert, wenn Dein Leben durch negative Gedanken bestimmt ist

Negative Gedanken sollen dazu beitragen, dass Du unangenehme, bedrohliche Situationen "überleben kannst". Bist Du auf negatives Denken konditioniert, merkst Du gar nicht, welchen Einfluss das auf Dich nimmt und es passiert das: 

  1. Sie lähmen Dich in deinem persönlichen Wachstum.
  2. Sie nehmen Dir mentale und körperliche Kraft. 
  3. Sie blockieren dich, weil du dir sonst mehr zutrauen würdest.
  4. Sie beeinträchtigen Deinen Schlaf, weil sie zu einem Gedankenkarussell führen. 
  5. Negative Gedanken ziehen Unglücke regelrecht an - denn die Energie folgt deiner Aufmerksamkeit.

Was dir wirklich helfen kann, negative Denkmuster zu verändern

Was ein erster, aber extrem wichtiger Schritt ist, dass du dir deiner negativen Gedanken bewusst wirst. Wenn du dich wunderst, warum du z. B. lustlos, schlecht gelaunt, gereizt oder schnell genervt bist - mach dir bewusst, welche Auslöser es dafür gibt. Was trägt alles dazu bei? Welche negativen Gedanken gingen dem voraus?

 

Was denkst du über bestimmte Situationen oder Personen? Was hat das vielleicht auch mit dir selbst zu tun?  Wo gibt es in deinem Leben etwas, womit du echt unglücklich bist? Wie könntest du das ändern?

 

Ein nächster Stepp: Sei achtsam mit deinen Gedanken. Welche positiven Gedanken könntest du stattdessen denken? Aber nicht auf Krampf, sondern welche Gedanken fühlen sich leichter an, wenn du sie denken würdest? Womit fühlst du dich definitiv besser?

 

Und das Beste: Wer wärst du ohne all diese negativen Gedanken? Was wäre dann anders? Wie würdest du dich fühlen? Wie könntest du sein? Wie würde sich das auf Dein Leben auswirken? 

  • Im Coaching lernst Du, wie Du negative Gedanken umleitest und abstoppst.
  • Du lernst Techniken, die Dir helfen, aus Deiner negativen Gedankenspirale herauszukommen.
  • Du trainierst positiv zu denken, auch wenn Deine Situation gerade alles andere als das ist.
  • Du spürst, wie Du dich sukzessive besser und leichter und stärker fühlst.
  • Dir gelingt immer mehr, positive Gedanken aufzubauen und gute Absichten hinter Dingen zu erkennen.
  • Du bestimmst, wann aufdrängende negative Gedanken ihren Zeitpunkt haben dürfen und wann nicht.
  • Du hinterfragst negative Gedanken und erkennst, wann Du sie an die "Leine" nehmen solltest.

Wie eine positive Denkweise dein Leben beeinflusst: Glücklichsein ist lernbar!

Positive Gedanken stärken dich mental und körperlich:

  • Das merkst du, weil du mehr Energie zur Verfügung hast.
  • Du kannst mit mehr Lockerheit an Aufgaben herangehen. 
  • Du bist entspannter, was sich auf deine Muskulatur auswirkt.
  • Du wirkst positiv anziehender, was dich attraktiver macht.
  • Du kannst durch mehr Lockerheit humorvoller, fröhlicher sein.
  • Wer lockerer, entspannter ist, dem fällt meistens viel mehr zu.
  • Du bist erfolgreicher, kannst Wünsche und Träume realisieren. 

 

Jetzt Du: Nimm Kontakt auf und lass uns besprechen, in welcher Intensität Du Dir Unterstützung wünschst.

 

✔️ 6x 1-2 wöchentliche Coachings

✔️ Trainingsmaterial 

✔️ 2 Telefonate ca. 30 Min. Zoom-Calls zwischendurch,

✔️ eine kleine Überraschung.    

 

Du kannst auch bequem in 3 Teilbeträgen á 419,oo € (zzgl. MwSt.) zahlen.

 

Nur noch einen Klick entfernt!


10 PLUSPUNKTE, die mein Coaching ausmachen:

  1. Du kannst Dich nicht nur auf meine Erfahrung, sondern auch auf meine Lebenserfahrung stützen.
  2. Du kannst sicher sein, dass ich mich sehr regelmäßig weiterbilde, um immer auf dem Laufenden zu sein.
  3. Du kannst Dich darauf stützen, dass ich mich auch im Bereich Psychologie weitergebildet habe.
  4. Du wirst erleben, dass ich Dich sehr engagiert zu deinem Zielen bringe.
  5. Du trainierst auch Dein Mindset, damit Du zwischen den einzelnen Coachings dranbleibst.
  6. Du bekommst Coaching-Methoden, die auf den neusten wissenschaftlichen Forschungen beruhen.
  7. Du kannst mich bei Bedarf jederzeit ansprechen und um Rat fragen.
  8. Du bekommst wertvollen Input auch über meine Blogartikel.
  9. Du kannst auch auf Google nachlesen, wie andere meine Arbeit bewerten.
  10. Du findest mich als eine der Co-Autoren in einem Expertenbuch.

"Unser Leben ist das, wozu es unsere Gedanken machen." (Marc Aurel)