In Balance kommen über ausgleichende Musik

Die wingwave-Musik wirkt neben ihren ausgleichenden, positiven Melodien, vor allem durch einen links-rechts-Takt,

der über Stereo-Kopfhörer abwechselnd die beiden Gehirnhälften auditiv „berührt“. Das ergibt eine optimale Zusammenarbeit aller Hirnareale, die durch die Musik zum Schwingen gebracht wird.

 

Diese Bilateral-auditive Hemisphärenstimulation (Ausgleich der Gehirnhälften) hilft den Leistungsstress zu reduzieren

und unterstützt kreative Prozesse. Für diesen Selbstcoaching-Effekt muss die Musik mit Kopfhörern eingesetzt werden.

Im Hintergrund laufen beruhigende Naturgeräusche, angenehme oder auch inspirierende Klänge. Der Rhythmus ist

immer „andante“ – so wie der Herzschlag in Ruhe. Das alles zusammen senkt messbar die Pulsrate und das Erregungssniveau des Nervensystems. Es beruhigt, lässt allen Stress abfließen, steigert das Wohlgefühl und öffnet den Weitwinkel für lösungsorientiertes und positives Wahrnehmen und Denken.

 

Die folgende Abbildung zeigt eine Messung mit dem Porta-Bioscreen-Gerät, das die Gehirnhälften harmonisierende

und beruhigende Wirkung der wingwave-CD zeigt. Es wurden Elektroden jeweils an der rechten und an der linken

Hand angesetzt (rote und blaue Kurve), welche den Hautwiderstand messen, der auch als Indikator für den Erregungszustand unserer gesamten Neurobiologie und demnach auch unseres Gehirns gilt. Schon nach fünf

Minuten Hören hat eine deutliche Entspannung eingesetzt und die beiden Messkurven haben sich synchronisiert.

 

Entweder ist die Musik über die Wingwave App zu bekommen oder über die Wingwaveseite im Shop. Als Download

oder wenn Du lieber eine CD erwerben möchtest, auch etwas günstiger über mich.

(Quelle: www.wingwave.com)

 

Sicherheits-Hinweis: Autofahrer dürfen bei der Teilnahme am Straßenverkehr natürlich keine Kopfhörer tragen.

Wenn Du die Musik auch hier einsetzen willst, solltest Du im Fahrzeug über eine gute Stereoanlage verfügen, die

den links-rechts-Effekt der Töne deutlich hörbar macht.