· 

Einfach Augen (zu) auf und durch? Welche Taktik in der Krise die richtige ist

Steckst Du gerade in einer Krise oder bist voll im Stress?

 

Welcher Typ bist Du?

 

A) Du kannst gemäß der Vogel-Strauß-Politik die Augen vor allem verschließen und denken, dass es sicher schon irgendwie wird.

 

Oder b) Du machst die Augen auf und suchst nach Lösungen, anderen Möglichkeiten, Deinen Chancen. 

Warum gerade in Krisen viele Chancen liegen

In einer Krise, macht, wie man so schön sagt, die "Not" erfinderisch. Du bist zwar einerseits im Stress und damit im Kampf und Fluchtmodus. Anderseits, tragen Stresshormone, wie Adrenalin z. B. dazu bei, dass Du fast auf Autopilot funktionierst bzw. rotierst. Ängste hingegen blockieren Dich und bringen dich nicht aus dem Stress.

 

Wenn ich an mich selbst denke, rattert es in meinem Kopf unaufhörlich und mir kommen 1000 und eine Idee. Okay, mein Schlaf kann eine solche Phase ziemlich beeinträchtigen. Doch wie viel "geile" Gedanken mir dann kommen - sagenhaft. Das ist genau die Leichtschlafphase, die wichtig für das Lernen und das Verarbeiten von Informationen ist. Die Phase, in der Du normalerweise in den Schlaf findest, oder langsam aus dem Schlaf erwachst. Probier's mal aus.

 

In diesen kreativen Momenten mach die Augen auf (nicht zu!) und geh durch Deine Krise. Darin so unglaublich viele Chancen, wenn Du sie erkennen und nutzen kannst.    

Eine Taktik, die wirklich was bringt...!

Es gibt Menschen, die ihren Weg mitten durch ihre Krise gegangen sind und Unglaubliches passiert ist. Ein Beispiel ist für mich Samuel Koch. In dieser Zeit ist auch ein Buch entstanden: "Steh auf, Mensch!" Er steht für viele andere, wenn Du sie siehst, erlebst und kennen lernst, Du niemals denken würdest, dass "man" eine solche Krise und Schicksal überleben kann. Was Samuel Koch aus seinem Schicksal gemacht hat: Chapeau! 

 

Ihre Taktik ist: Akzeptanz und Annahme ihres Schicksals. 

 

Denn erst wenn Du aufhörst, Dich dagegen zu sträuben, kannst Du etwas drehen. Du machst sozusagen Dir den Weg frei. Erst dann ist Dir möglich, hinter Deinem Schicksal auch Chancen zu sehen. Anders: Sie überhaupt zu erkennen! Denn erst dann kannst Du sie auch nutzen.

Warum auch Lebensmut eine wichtige Rolle spielt

Gerade wenn es das Schicksal nicht gerade gut mit Dir meint, spielt Lebensmut eine wichtige Rolle. Denn um durch eine Krise oder ein Schicksal zu kommen, brauchst Du Widerstandsfähigkeit. Wie ist es um Deine bestellt?

 

Es gibt Menschen, die scheinen sie mit der Muttermilch aufgesogen zu haben. Andere wirft auch schon eine Kleinigkeit aus der Bahn. So sieht das oft nach außen aus. Fakt ist, dass viel auch von Deiner inneren Einstellung und Haltung abhängt. Hast Du genügend Widerstandskraft? Dann beschäftige Dich doch mal mit diesen Fragen:

  • Wie mutig gehst Du Herausforderungen an?
  • Wie offen bist Du für Neues? 
  • Wie optimistisch bist Du grundsätzlich?
  • Wie wichtig ist Dir Deine Selbstbestimmung?
  • Wie sehr glaubst Du an Dich und an Deine Selbstwirksamkeit?
  • Wie viel Lebensfreude hast Du per se?
  • Wie gut sind Deine Bewältigungsstrategien bei Stress und in Krisen?

Du musst nicht alles können oder wissen - kannst Vieles aber lernen

Das, was uns allen heutzutage möglich ist, ist schon enorm. Ich möchte behaupten, dass das, was Du alles lernen kannst, erst mit dem Zeitalter des Internets entstanden ist. 

 

Wie oft ich mal schnell Google befrage - ich könnte gar nicht mehr ohne. Wie viel ich seit meiner Freiberuflichkeit an Aus- und Weiterbildungen gemacht und was ich gelernt habe: Unglaublich, wie ich mich weiterentwickeln konnte. Das bestätigen mir auch Menschen, die mich ein paar Jahre nicht gesehen haben.

 

Deshalb ist meine Empfehlung an meine Klienten immer die, dass sie möglichst eine Kombination aus Caching und Training buchen. Ich kann sie von ihrem Stress holen, aus ihrer Krise begleiten, doch gibt es Dinge, die sehr wissenswert für die Zukunft sind. Die Kombination machts.

 

Wenn Du verstehst, worauf es wirklich ankommt, Deine Augen aufmachst und miteinander kombinierst, was Dich wachsen lässt und stärkt, bist Du eins: RESILIENT! Und genau das wünsche ich Dir. Natürlich neben vielen tollen Chancen für Dich.