· 

Freu dich schon jetzt auf die nächste Krise...!

Wie Du Chancen erkennst und nutzt (auch in Krisenzeiten)

Es gibt ein Buch, was den Titel hat: Liebe dich selbst und freu dich auf die nächste Krise (Eva Maria und Wolfram Zurhorst). Wir meinen alle das Gleiche. Denn das Großartigste in meinem Leben habe ich nicht meinen Erfolgen zu verdanken. In einer Krise steckt so viel mehr. Vor allem auch die Möglichkeit an ihr zu wachsen.

 

Die Geschenke einer Krise mögen Dir zuerst gar nicht auffallen. Und doch ist das so, wie mit den großen Geschenken, wohin dein Blick sofort fällt. Das Kostbare findest Du meistens aber in den kleineren Schachteln,

Ich gebe dir jetzt mal ein paar Beispiele

Nehmen wir doch gleich einmal die Krise, mit der wir es gerade weltweit zu tun haben: Die Corona-Krise.

 

Ich bin ehrlich: Diese Zeit ist so besonders, wie ich es noch nie in meinem Leben erlebt habe. Das Ende? Nicht in Sicht. Das, was ich selbst und viele andere als unangenehm, nervig und restriktiv empfinde, das, was alles nicht klappt oder sogar zurückwirft - kannst du tagtäglich rauf und runter konsumieren. Mit dem Ergebnis, dass es dir schlechter als vorher geht. Denn das macht etwas mit deinem Wohlbefinden.

 

Wie jede Medaille gibt es aber auch die andere Seite. 

 

Durch die Krise bin ich noch einmal gefordert neu zu nachzudenken:

 

Was kann und muss ich verändern, damit ich nicht darunter leide?

Was kann ich neu dazulernen, damit ich wettbewerbsfähig bleiben kann?

Was kann ich verbessern, was vorher liegenblieb (Webseite überarbeiten z. B.)?

Wofür kann ich trotz allem dankbar sein?

Womit kann ich mich selbst jetzt am meisten unterstützen?

Wie kann ich meine Zeit jetzt sinnvoll nutzen?

Was gibt mir die Kraft, diese Zeit so gut wie möglich zu überstehen?

 

Diese Fragen zeigen dir bereits, dass du Chancen bekommst, Krisen so für dich zu nutzen, dass du durchaus Vorteile daraus ziehen kannst. 

Was sich mit der Krise sogar verbessert hat

Was mir sehr schnell auffiel, dass es insgesamt sehr viel ruhiger wurde. Ich lebe unweit der Hamburger Innenstadt, sodass das sehr schnell deutlich wurde.

 

Kaum noch Flugzeuge in der Luft, während sonst alle paar Minuten eins startete. Auch das spürbar in und an der Luft. Sehr viel weniger Verkehrslärm, durch weniger Autos auf den Straßen.

 

Gewässer wurden klarer, reiner. Das Klima veränderte sich. Wir hatten diesen Winter sogar wieder Schnee.

 

Aus der Hektik und dem Stress in die Ruhe und die Zeit. Nie stand mir soviel Zeit am Tag zur Verfügung. Ich plane jetzt anders und gezielter.

 

Menschen unterstützten sich mehr als früher. Es gab etliche kostenlose Angebote.

 

Bestimmt gibt es für den einen oder anderen von euch noch weitere Aspekte, die ihr positiv werten würdet.

Zeit zum lernen und ausprobieren

Die Ruhe, die Corona einerseits mit sich brachte, hat mir z. B. die Zeit zum Lernen gebracht. Aus einer stressigen Phase heraus zu lernen, ist nicht nur sehr anstrengend, das Lernen ist schwieriger. Wenn der Körper im Stressmodus ist, ist Kampf und Flucht angesagt, nicht das Denken oder Lernen. 

 

Die Kreativen von euch werden festgestellt haben, dass ihnen Ideen gekommen sind, an die sie vielleicht vorher nicht im Traum gedacht hätten. Wie heißt es so schön: Not macht erfinderisch.

 

Homeoffice: Für viele Unternehmen eher ein Reizthema und nicht gewollt. Doch jetzt, wo es vielfach nicht anders geht, wird festgestellt, dass es doch eine ganz brauchbare Alternative ist.

 

Online Veranstaltungen: Auch hier werden Wege und Zeit gespart. Du kannst sie von Zuhause und gemütlich vom Sofa aus machen. Sogar das Coaching online zu machen, hat sich als eine hervorragende Variante zum 1:1 persönlichen Coaching vor Ort entwickelt.  

Chancen gibt es in jeder Krise. Du musst sie nur sehen und nutzen

Was du entweder aus einer persönlichen Lebenskrise oder z. B. noch aus der Corona-Krise mitnimmst, wirst du entscheiden. Neben vielen Negativpunkten liegt es an deinem Blickwinkel. Doch aus solchen Phasen geht viel Dynamik hervor.

 

Wenn du in Bewegung kommst, bewegt sich was. Manche Chancen erkennst du zwar erst rückwirkend, aber du erkennst sie. Darauf kommt es an. Du verlässt deine Komfortzone! Wenn du bereit dafür bist, entdeckst Du auch viel Neues. Mehr als sonst, in den normalen Zeiten. Da sind für wir zu bequem und die vermeintliche Sicherheit fühlt sich ja auch recht gut an.

 

In meinem Leben gab es durch Krisen viel Bewegung. Ich hätte nie gedacht, dass ich in die Freiberuflichkeit gehe und Coach werde. Doch ich liebe einfach, was ich tue und bin erfüllt von dem, was ich erkennen und lernen darf.

 

Du steckst gerade in einer Krise? Nutz die Zeit und mach das Beste draus! Wenn ich Dich dabei unterstützen soll, lass es mich wissen. Denn das kann ich verraten: Allein geht's, doch gemeinsam geht's besser. 💪