Und es hat Zoom gemacht ... ! Wie du Flirtsignale entschlüsseln kannst

Es hat Zoom gemacht - Beziehungscoaching, Hamburg

Wie wäre es, wenn du den "Liebescode" für dich knacken könntest? 

 

Wenn du anhand der Mimik entschlüsseln kannst, dass hier Liebe in der Luft liegt?

 

Wenn du erkennen könntest, ob dein Gegenüber dich wirklich attraktiv findet?

 

Erspare dir die rosarote Brille und lerne das anhand der Mimik zu entschlüsseln! Die Chancen wachsen, dass du deinen Traumpartner auf diese Weise viel eher finden kannst. Ich greife einmal auf, was im Einzelnen dafür steht.

Schau mir in die Augen, Kleines: Was dir der Blick ins Gesicht verrät

Der Profi-Gesichterleser, Dirk W. Eilert kann Signale aus der Mimik im Nu erkennen. So viel sei aber schon mal verraten, dass das jeder lernen kann. Mimik ist unbewusst und nicht bewusst steuerbar. Dabei sendest du bewusst wahrscheinlich bereits etliche Signale, wenn du jemanden attraktiv findest.

 

Wenn du nicht länger mit der rosaroten Brille herumlaufen willst, kannst du anhand der Mimik viel über Liebe und Partnerschaft lernen. Wenn du deinem Gegenüber ins Gesicht und tief in die Augen schaust, lässt sich ablesen, ob jemand an dir Interesse (vielleicht ja sogar mehr) an dir hat. 

 

Die Mimik ist der Spiegel unserer Emotionen. Du kannst studieren, ob jemand z. B. lügt, unsicher ist, echte Freude oder Ablehnung bzw. Verachtung zeigt. Wenn du Emotionen im Gesicht erkennen und lesen kannst, hältst du damit den Schlüssel für eine glückliche Beziehung in der Hand. 

Eine glückliche Partnerschaft ist das, was sich 75,4% wünschen

Was Menschen für besonders wichtig im Leben halten, befragten Mitarbeiter des Instituts Demoskopie Allensbach 25.000 Menschen. Sie erhielten von 75, 4% die Antwort: Eine glückliche Partnerschaft. Liebe ist für die meisten Menschen das Wichtigste in ihrem Leben.

 

Wie zufrieden du in deiner Partnerschaft bist, beeinflusst dein empfundenes Lebensglück. Doch viele Beziehungen gehen nach kurzer Zeit schon wieder in die Brüche. Auch bei Ehen spricht man davon, dass jede Zweite wieder geschieden wird. Und das trotz dieses großen Wunsches? Davon solltest du dich aber nicht entmutigen lassen...

Achte auf die mimischen Signale, mach dich bemerkbar

Und mach es bitte nicht wie ich als junges Mädchen. Da hatte nämlich meine Schüchternheit die Oberhand.

 

Was habe ich falsch gemacht?

 

Wenn ich einen Mann sympathisch fand, wurde ich mega verlegen und schaute weg. Dann kann es ja nichts werden! Wie sollte ich erkennen können, welche Flirtsignale es gab?

 

Die Signale über die Mimik sind eindeutig, aber vorweg gibt's erst mal den "Augen"-Blick. 

 

Wenn du das so wie ich machst, kannst du ja gar nicht richtig mitbekommen, was Sache ist, Bei Männern, die auch ganz "nett" waren, traute ich mich mehr. Doch waren die meistens ziemlich weit weg von dem, der mir sofort Herzklopfen gemacht hatte.

 

Du kennst vielleicht in alten Filmen, dass Frauen in nahen Situationen mit einem Mann plötzlich ihr Taschentuch fallengelassen haben? Was auch immer du tust, das Wichtigste ist, dass du dranbleibst. Da wir evolutionär um Gefahren auch aus den Augenwinkeln wahrnehmen können, auf Bewegungen reagieren - mach irgendwas, beweg dich!

 

Dass dir in unmittelbarer Nähe z. B. etwas herunterfällt oder du aufstehen und zur Toilette gehen musst, könnte dazugehören. Denn damit fällst du nicht nur auf, sondern bleibst auch eher im Gedächtnis. Wenn du stocksteif auf deinem Stuhl verharrst, nichts sagst, könntest du glatt untergehen. Es sei denn, du passt perfekt ins Beutechema desjenigen und er hat dich deshalb schon entdeckt.

Wie du am besten mit den Flirtsignalen umgehst

Damit du Flirtsignale gut nutzt, achte auf Folgendes:

 

1. Erkennst du mehrere Flirtsignale?

2. Verhält sich die Person nur dir gegenüber so?

3. Wenn ihr euch schon länger kennt: Ist das Verhalten neu?

 

3x JA heißt, dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass die Person dich anziehend findet und gerade mit dir flirtet. Falls ihr euch bereits länger kennt, ist es allerdings schwieriger, die Flirtsignale zu erkennen. Trotzdem kann es ja sein, dass sich am Verhältnis inzwischen etwas verändert hat: 1000 Mal berührt, 1000 Mal ist nichts passiert... 

Immer noch unsicher, ob jemand wirklich mit dir flirtet?

Man kann von 15 zuverlässigsten Flirtsignalen ausgehen. Diese Signale verraten dir am zuverlässigsten, dass dein Gegenüber Interesse an dir hat: 

 

1. Flirtmimik: Mischung zwischen Freude und Verlegenheit

2. Echt erlebte Freude: Die Augen lachen mit!

3. Verlegenheit, hierzu zählt auch Erröten.

4. Interesse, wie leichtes Öffnen des Mundes.

5. Lippen schürzen

6. "Augenbrauen-Gruß"

7.  Blickkontakt

8. Dreiecksblick

9. Schnelles Blinzeln

10. Pupillenerweiterung

11. Beruhigungsgesten

12. Körpersprachliches Nachahmen

13. Ein- und Zwei-Wort-Äußerungen

14. Stottern und Wortwiederholungen

15. Viele Fragen

(Quelle: Dirk W. Eilert, Der Liebescode)

 

Umgekehrt bist du natürlich auch gut dran, wenn du erkennen kannst, dass dein Gegenüber kein Interesse zeigt. Am sichersten zeigen dir nonverbale Signale die Ablehnung. Auch hier bist du auf der sicheren Seite, wenn du auf die Mimik achtest. Beobachte aber auch, ob du einen unsicheren, schüchternen Menschen vor dir hast.

 

Solltest du Naserümpfen oder ein Hochziehen der Oberlippe beobachten - kann das ein sicheres Zeichen für Ablehnung sein. Hast du allerdings einen Brillenträger vor dir, macht er das, um seine Brille wieder zu richten. Also sehr genaues Hinschauen und Beobachten ist sehr wichtig.

 

Wird keinerlei positive Reaktion, wie z. B. ein Lächeln oder Interesse gezeigt, weil der Augenkontakt vermieden wird, hake es erst mal ab. Wenn sich jemand so verhält, ist das weder eine Erwiderung noch eine Einladung daran weiter anzuknüpfen.

 

7 wichtige Hinweise auf Ablehnung:

 

1. Rümpfen der Nase

2. Hochziehen der Oberlippe

3. Regungslose Mimik

4. Körper abwenden oder Kopf wegdrehen

5. Geschlossene Körperhaltung

6. Fehlender Blickkontakt

7. Umherschweifende Blicke

(Quelle: Dirk W. Eilert, Der Liebescode)

Damit es "Zoom" macht: So sendest du die richtigen Signale

An guten Tagen und wenn du vor guter Laune nur so sprühst, wirkst du automatisch auch gleich sehr viel anziehender. Das, was du ausstrahlst, ziehst du auch an und das können andere in deinem Gesicht sehen.

 

Erinnere dich, wie es ist, wenn du gerade frisch verliebt bist. Da fliegen dir die Menschen nur so zu, oder? Du könntest die ganze Welt umarmen, kannst viel toleranter sein und bist offener für deine Mitmenschen. Außerdem lächelst du viel mehr, weil dir danach ist. Deine Ausstrahlung ist geradezu umwerfend.

 

Aber auch wenn du dich erst neu verlieben willst, sind Signale wie ein Lächeln oder die freundliche Ansprache, das auf andere zugehen, natürlich anziehend. Probier's doch gleich mal aus! Nehme dir ganz bewusst vor, heute auf diese Weise unterwegs zu sein. Und wer weiß, vielleicht inspirierst du damit genau den "richtigen".