"Seelenverwandt" - perfekt für eine glückliche Beziehung!?

Du findest dich im anderen 1:1 wieder? Dann muss es Seelenverwandtschaft sein!

 

Hast du jetzt deinen Traumpartner" gefunden? Dieses Gefühl entsteht, kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Was typisch dafür ist:

  • Du hast das Empfinden, dass du nichts zu sagen brauchst - denn 2 Herzen, eine Seele. Du fühlst, was dein Partner fühlt und umgekehrt - ohne viel Worte.
  • Ihr fühlt die gegenseitige Verbundenheit.
  • Oft entsteht das Gefühl, dass ihr euch blind versteht. 
  • Scheinbar ergänzt ihr euch in vielen Dingen
  • Selbst das Sternzeichen harmoniert miteinander.
  • Du bist überzeugt, dass ihr füreinander bestimmt seid.

Das fühlt sich richtig tief an und entspricht voll deinen Wunschvorstellungen. Soll's ja geben ...

Body and Soul - Grundlagen für eine glückliche Beziehung

Über diese Grundlagen für eine glückliche Beziehung sind sich "Experten" einig:

  1. gemeinsame Interessen
  2. empfundene Nähe
  3. geteilte Perspektiven
  4. Lust bzw. Verlangen.

Viele, dazu gehörte ich auch mal, streben natürlich eine Beziehung/Partnerschaft an, die auf jeden Fall nahezu perfekt ist. Daran gibt es auch nichts auszusetzen. Es sei denn, die gegenseitigen Erwartungen zerstören dieses Bild. Erwartungen können sehr viel kaputt machen.

 

Seelenverwandte haben ganz andere Punkte, an denen sie ihr Gegenüber erkennen und festmachen:

  1. einer Verbundenheit auf emotionaler Ebene
  2. einem nahezu blinden Verständnis, auch nicht-verbaler Kommunikation
  3. womöglich zueinander passenden Sternzeichen
  4. eine gefühlt schicksalhafte und prägende Zeit. (Quelle: liebesmeer)

Hast du das festgestellt, kommen meist noch andere Gemeinsamkeiten dazu - oder du willst sie in deinem Gegenüber sehen. Eine Seelenpartnerschaft kann eine glückliche und bessere Partnerschaft sein, muss es aber nicht.

 

Wunschbild vs. Realität

Wenn du davon ausgehst, dass dein Partner, oder auch generell Beziehungen besser und glücklicher sind, wenn du dich im anderen mit vielen Facetten deiner Persönlichkeit wiederfindest, läufst du Gefahr, auch über gewisse Sachen hinwegzusehen.

 

Mir ist es so gegangen. Erst, als ich genauer hinschaute und enddeckte, was ganz und gar nicht passte, kam ich in der Realität an. Das, was vorher prickelnd war und Spaß machte, stürzte plötzlich von 180 auf Null ab. Muss nicht sein, kann aber sein. Denn natürlich fühlt es sich sensationell schön an, vermeintlich 1:1 mit Demjenigen zu verschmelzen.

 

Und genau das macht ein Loslassen, wenn es eben nix mit der "Seelenverwandtschaft" ist, deutlich schwerer.

Schau hin, akzeptiere und lass los, was dir nicht gut tut

Das Wissen und Fühlen, dass etwas doch nicht so funktioniert, wie gedacht, ist das eine. Doch was doppelt schmerzt ist die Illusion, die damit verbunden ist/war.

 

Ich habe das als unsanftes ankommen in der Realität empfunden - und es tat doppelt weh. Doch im Nachgang habe ich feststellen können, wie aufmerksam ich dennoch mit mir selbst war. Denn bei mir war diese Beziehung noch oder erst im Aufbau begriffen. Gefühle waren zwar spürbar, doch je tiefer meine Erkenntnis sackte, desto mehr entfernte ich mich auch emotional wieder. Das hat mir beim Loslassen sehr geholfen. 

 

Mein erstes Feeling, was die Anziehungskraft ausmachte, glich sehr schnell einer heilsamen Ernüchterung.

Finde dich selbst - bevor du dich im anderen findest

Sich selbst zu finden und sich zu sehen ist keine einfache Übung. Denn der andere ist dein Spiegel, weil du dich selbst eben nicht sehen kannst. Deshalb ist die Persönlichkeitsentwicklung ein wichtiger und wesentlicher Schritt für eine glückliche Beziehung und Partnerschaft. Und zwar unabhängig von jemand anderem.

 

In meinem Coaching gehe ich aus diesem Grund in 3 Schritten vor:

  1. emotionalen Stress und Schmerz und verletzte Bedürfnisse herausfinden und lösen
  2. Innere Stärkung durch Ressourcen/Kraftquellen. 
  3. Aufbau und Training deiner Persönlichkeit: Selbstliebe, Selbstbewusst und Selbstwert.

Was sind deine Erfahrungen - vielleicht gerade zum Thema "Seelenverwandtschaft"? Wenn du loslassen möchtest - was ist dein größter Schmerzpunkt? Lass uns gerne austauschen. Ich freue mich auf dich!