· 

Woran du Hochsensible erkennen kannst- 10 typische Facetten

Als ich mich selbst noch nicht als "HSP" gesehen habe, war ganz typisch, dass ich mit Vorwürfen, wie "du bist aber auch eine Mimose!" gelebt habe. Ich dachte oft, dass ich gegen meine Sensibilität etwas unternehmen und ein "dickeres Fell" bekommen müsse. Ich war deshalb offenbar nicht in Ordnung und das wollte ich ändern. Ich habe mich z. B. oft zusammengerissen, weil ich manches nicht nach Außen zeigen wollte.

 

Heute würde ich gerne einige typische Facetten beschreiben, damit vielleicht ja auch du dich darin wiedererkennst bzw. andere daran erkennen kannst. Zu wissen, dass jemand hochsensibel ist, erklärt so Einiges und macht es dadurch leichter im Umgang. Nur, eine "Krankheit" ist Hochsensibilität deinitiv nicht! 

1. Zwischen den Zeilen lesen und spüren, was der andere nicht sagt

Nach meiner ersten bestandenen Coaching-Ausbildung und Prüfung, sagte mal ein Coachee zu mir, ob ich Gedanken lesen könne, denn mit genau diesen Gedanken hatte sie sich vor ihrem Termin bei mir befasst.

 

Das ist mir nicht nur einmal passiert, denn ich habe so manches Mal vorweggenommen, was andere noch überhaupt nicht auf dem Schirm hatten. Das kannst du als besonders aufmerksam abhaken, doch wenn du einige Akspekte Hochsensibler kennst, kannst du dir bestimmt einen anderem Reim darauf machen.

 

Ich möchte dir in diesem Artikel einen Mixt aufzeigen, der dir helfen kann leichter wahrzunehmen, wen du da vor dir hast. Unabhängig davon, gibt es aber auch jede Menge Tests im Netzt, die du selbst machen kannst, falls ich dich dahingehend inspiriert habe,

Teste dich doch mal: HSP Test.

2. Geräusche, helles, grelles Licht oder Lärm sind nicht ihr Ding

Während sich andere auf eine Unterhaltung konzentrieren, kann es schon mal sein, dass mir auffällt, dass ein Mann am Nachbartisch eine sehr laute Art hat, sich zu unterhalten. Das kann mich schon mal so störten, dass ich mich umsetzen würde.

 

Auch wenn nicht jede(r) HSP auf Lärm und Geräusche regiert, oder auch auf grelles, helles Licht, hat so jede(r) HSP so ihr Ding, worauf er/sie sehr sensibel reagiert. Da macht es dann das Gesamtpaket - also weiterhin schauen, woran du das noch festmachen kannst. 

3. Berührt und bewegt durch schöne Musik, Natur oder Kunst

Bei bestimmter Musik, kommen mir schnell die Tränen und ich atme regelrecht auf, wenn ich in schöner Umgebung bin. Für schöne Kunst(werke) z. B. bin ich weniger empfänglich.

 

Wenn deine Gefühle Achterbahn fahren, weil jemand mit seiner Musik genau deinen Nerv trifft, oder auch der Text eines Stücks dich zu Tränen rührt, ist dein hochsensibles Herz weit offen. Auch dieser Punkt kann bedeuten, dass du eine hochsensible Person vor dir hast.

4. Wenn alles als irgendwie zu viel ist...

Es gibt Momente, da bin ich selbst ziemlich überrascht, wie sehr mir etwas schnell über den Kopf wächst. Doch weiß ich, wie ich mich auch schnell wieder auf den Boden hole und Dinge nacheinander ordne oder abarbeite. Also kein Grund zur Panik. Doch dieser Gedanke, dass gerade alles irgendwie zu viel ist, reicht aus, dass du dich gestresst fühlst.

 

Man sagt auch, das Hochsensible öfter mit Stress zu kämpfen haben, weil das ein Punkt ist, der dazu beirägt. Wenn du nervös, hibbelig und gereizt bist, dem Anderen das Gefühl vermittelst mit allem überfordert zu sein, liegt auch hier die Vermutung nahe, dass du es mit einer HSP zutun hast.

5. Dein Freund/Freundin hat ziemlich schlechte Laune - du plötzlich auch?

Wie stark beeinflussen dich die Stimmungen/Stimmungsschwankungen anderer Leute? Eben warst du noch richtig gut drauf - dann aber triffst du auf eine Freund/in, die mies drauf ist und das wars dann auch mit deiner Laune?

 

Womöglich hast du noch den Glaubenssatz in dir, dass du für die Laune anderer zuständig bist - oh je. Ich habe mich früher davon runterziehen lassen oder mir meine gute Laune "verboten" und mich meinem Gegenüber angepasst. Das ist auch sehr typisch.

6. "Ich fühle, was du fühlst ..."

HSP (hoch_sensible Person) sind sehr mitfühlend und empatisch. Sie sind schnell bei und im Schmerz des anderen. Das heißt aber auch, dass sie durch das Mitfühlen auch Stress haben können. Den emotionalen Stress des anderen. Das nennt man "Spiegelneuronenstress." 

 

Im Gehirnscan ist die gleiche Region zu erkennen, in der der emotionale Schmerz des anderen zu sehen ist. Wenn du mit dem Geschehen selbst einen Stress hast und dann auch noch mit dem anderen fühlst, ist das in diesem Moment doppelter Stress. Grundsätzlich lässt sich aber feststellen, dass HSP sehr empatisch sind.

7. Da ist etwas ungerecht? HSP sind sehr gerechtigkeitsliebend

Oh ja, das sind sie! Ich erkenne mich darin sofort wieder. Mein gerechtigkeitsliebendes Herz springt sofort an, wenn jemandem Ungerechtigkeit widerfährt. Zur Hochsensibilität gehören viele Stärken - auch das ist eine.

 

So gehören auch hohe moralische Werte dazu, nach denen Hochsensible streben. Ich meine, dass unsere Gesellschaft davon gerne ein paar mehr vertragen könnten.

8. No Body ist perfect? Für Hochsensible stimmt das nur bedingt

Den Fokus auf Fehler zu legen, bzw. zu entdecken, warum etwas nicht funktioniert und Fehler zu suchen, ist auch ein Aspekt, der zu HSP gehört. Andererseits findest du unter den HSP viele, die perfektionistisch veranlagt sind.

 

Einerseits hat der Perfektionismus, wenn wir ihn mal im Beruf ansiedeln, durchaus viele Vorteile. Allerdings stellt  Perfektionismus auch einen hohen Stressfaktor dar. Und dieser ist nicht zu verachten. Wenn du nicht abschließen kannst, selten wirklich fertig wirst und etwas in deinen Augen oft nicht bestehen kann, können noch andere diverse Glaubenssätze dafür stehen und dich womöglich ausbrennen lassen. 

9. Visionen, Kreativität und Vorstellungskraft

Das sind wieder Felder in denen ich mich Zuhause fühle. Wenn ich kreativ arbeiten kann, gehe ich auf. Durch meine schier unendliche Neugier, was Neues angeht, was ich wieder dazulernen kann, bin ich quasi permanent in einem Ausbildungsmodus.

 

Also, wenn du noch nicht weißt, wo es langgehen soll, frage eine HSP und lass sie/ihn machen. Wenn ich an etwas dran bin, kann ich schlecht abschalten, gebe ich ehrlich zu. Mein Gehirn ist ordentlich am routieren und so kann es schon mal sein, dass ich nachts plötzlich die zündende Idee oder den weiterführenden Gedanken habe.

10. Reflektion und nernetztes Denken

Mir hat mal eine Bekannte gesagt, dass sie mich dafür schätzt, dass ich die richtigen Schlüsse aus

Themen ziehe und das Ganze „geil“ auf den Punkt bringen würde. Darüber habe ich mich wirklich sehr gefreut. Denn genau das, macht mir so unglaublich viel Spaß.

 

Ich mag sehr gerne Systeme analysieren, Situationen erfassen und daraus (möglichst die richtigen) Schlüsse ziehen. Bei Unterhaltungen fließen bei mir auch immer gleich mehrere Aspekte und Möglichkeiten mit ein. Du siehst also, einen hochsensiblen Menschen vor sich zu haben, kann vieles heißen und bedeuten.

 

Die Hochsensibilität wurde 1996 von der amerikanischen Professorin für Psychologie durch ihr Buch „The highly sensitive person" eingeführt. Und heutzutage spricht man von ca. 15 - 20% Hochsensiblen. 

Stress, Stärken und Schwächen von HSP

Dieses kompakte Thema, beinhaltet auch viel Stoff zum Thema Stress. Im Beruf z. B. seine Stärken einfließen zu lassen, kann jemanden sehr erfolgreich machen. Die Schwächen, die HSP durchaus haben (wie jeder Mensch!), können sie jedoch behindern und lähmen.

 

Doch dafür gibt's ja mich und mein Coaching-Programm. Wenn du mehr darüber wissen willst oder noch Fragen hast, wende dich gerne an mich - ich freue mich darauf!