· 

Was Coaching-Interessierte zu meinen Kunden werden lässt

Wenn Coaching-Interessierte sich für mich entschieden haben, stelle ich immer wieder fest, dass ich sie mit den Inhalten meiner Webseite auf jeden Fall erreichen konnte. Sie fühlen sich angesprochen, finden sich wieder und verbinden mit meinem Angebot Erwartungen und jede Menge Hoffnung.

 

Der Unterschied macht's - doch was genau macht ihn aus? Ich frage immer wieder nach, weil mich das natürlich interessiert. Insbesondere interessiert mich auch der "vorher/nachher-Effekt beim Coaching. Und jedes Mal gibt es zwischen den vielen individuellen Aussagen eine, die immer wieder auftaucht ...

 

Hier mal die 5 häufigsten Aussagen meiner Kunden.

1) "Deine Klarheit ist hilfreich und bringt's wirklich auf den Punkt."

Wenn wir uns das erste Mal persönlich gegenüber stehen, geht zuerst ein breites Lächeln über ihr Gesicht. Wenn wir uns austauschen frage ich neugierig nach.

 

Ich rede nicht lange um den heißen Brei herum, sondern halte es nach dem Motto: "Butter bei die Fische."

 

Damit rüttele ich den einen oder anderen sicher auch manchmal wach. Doch meistens finden meine Kunden genau das auch genau richtig.

 

Damit will ich ja niemanden ärgern, sondern dir die Augen öffnen. Und ich denke, dass das auf behutsame Art und Weise von einem Coach auch erwartet  wird.

 

Ich will dich ja voran und weiterbringen. Genauso ist auch mein Coaching aufgebaut. Es wird dir die Augen öffnen, dich erleichtern und dich zu Neuem motivieren.

2) "Mich beeindruckt echt, auf welche Dinge du da kommst."

Kennst du noch Miss Marple? Sie ist als scharfsinnige Amateurdetektivin bekannt. Ich finde diesen Vergleich sehr passend. Ich brauche zwar nicht erst deine ganze Lebensgeschichte abfragen und wissen, doch ein paar Eckdaten muss ich natürlich schon wissen. Denen auf der Spur, komme ich direkt zu einzelnen Stresstriggern und kann sie auflösen.

 

Welche Erlebnisse beim Coaching hochkommen, ist immer wieder überraschend. Doch kein Wunder, wenn ich mit meiner "Wunderwaffe", dem Wingwave-Coaching auf der Pirsch bin. Diese Methode kann ich wie ein Kompass anwenden und präzise austesten, was du nicht verdauen konntest. Denn unverarbeitetes liegt dir noch in den Knochen bzw. in den Körperzellen.

 

3) "Du bist sehr professionell und ich merke, dass du liebst, was du tust."

In das, was ich mache, fließt immer jede Menge Herzblut. Ich nehme meine Arbeit sehr genau und gehe strukturiert vor.

 

Der Fingertest (Myostatiktest oder auch Muskeltest) ist dabei mein Kompass. Wenn dieser schwach auf meine Aussagen reagiert, weiß ich, dass hier etwas zu tun ist.

 

Und so "teste" ich, worum es geht und welche Erlebnisse du nicht verdauen konntest:

 

Das hat zu tun mit - der Gegenwart, Zukunft, Vergangenheit.

 

Alter: 0 - 5, 5 - 10 - 10 und älter usw.

 

Es geht um deine Gefühle - Gefühle von anderen.

 

Es geht um ein Einzelereignis - es geht um ein Muster. Oder weiter mit der Aussage:

 

Das hat zu tun mit: Schule, Studium, Job. 

 

Das hat zu tun mit: Familie - falls ja, teste ich einzelne Personen, die zur Familie gehören. Ggf. gehören auch entfernte Verwandte dazu.

 

Das hat zu tun mit Hobby, Freizeit - hier werden z. B. Sport, wie Reiten, Fußball, Pfadfinder etc. getestet usw.

 

Daran kannst du merken, dass ich ganz präzise zu deinen Stresstriggern und genau den Erlebnissen geführt werde, die noch relevant sind oder wieder durch ähnliche Erlebnisse ausgelöst werden. Da lasse ich auch nicht eher locker, bis alle gefunden und aufgelöst sind. Deshalb ist dieses Coaching so punktgenau.

 

Wie ich immer sage, dass ich wie bei einer Zwiebel Schale für Schale löse. Damit ich auch weiß, dass das eine aufgedeckte Thema erledigt ist, teste ich ein weiteres Mal: Dieses Thema ist erledigt - das gesamte Thema ist erledigt. 

4) "Ich weiß zwar nicht, wie das wirkt, aber das macht was mit mir!"

Dafür steht sinnbildlich der Heißluftballon meiner Webseite, der zum einen die Leichtigkeit symbolisiert, zum anderen auch die Distanz zu dem, was mal war.

 

Du konntest Ballast verlieren, was den Ballon aufsteigen lässt. Du bekommst gleichzeitig auch die Distanz zu Problemen, die dir Stress gemacht haben.

 

Denn verändert dein Problem emotional und du kannst aus der Distanz viel leichter damit umgehen.

 

In meinem Coaching geht's nicht darum, dass du etwas im Anschluss richtig toll findest, sondern, dass du verkraften kannst, was zu dir und deiner Lebensgeschichte gehört, ohne Stress damit zu haben.

 

Man sagt zwar, dass Zeit alle Wunden heilt, doch manchmal ist es besser möglich mit Hilfe von außen.

5) "Ich fühle mich so viel leichter, stärker und klarer als vorher!"

Am Ende der Coachingstunden ziehe ich immer ein Fazit und überprüfe, ob das Ziel des Coachees erreicht wurde. Da das immer mit einem Prozess verbunden ist, in dem auch das Mitwirken des Klienten vorausgesetzt wird, kann es sein, dass wir das Coaching noch um 1 - 2 Stunden verlängern.

 

Grundsätzlich reichen aber - je nach Ziel: 3 - 5 Stunden für ein Thema aus. Meistens aber haben wir gelöst, womit Derjenige gekommen ist. Manche geben mir gerne auch ihr Feedback in schriftlicher oder hörbarer Form. Aber was ich immer und immer wieder höre und mich wirklich freut, ist immer wieder diese Aussage:

 

"Ich fühle mich so viel leichter, stärker und klarer als vorher!"

 

Mit meinem Coaching konnte ich also eine neue Basis für ein anderes Leben schaffen. Denn natürlich versteht mein Coachee gut, woran er/sie selbst mitwirken kann. Du hast so viele Möglichkeiten, wie du dir selbst helfen kannst - du musst sie nur kennen.

 

Konntest du einen kleinen Eindruck bekommen?

 

Habe ich dich zum Nachdenken anregen können?

 

Dann bist du jetzt dran. Und sei es, dass wir zunächst unverbindlich miteinander telefonieren. Danach kannst du dich immer noch entscheiden.

 

Den "richtigen" Zeitpunkt wird's nicht geben. Also: Worauf wartest du noch?