· 

So macht Arbeit krank: Diesen Fehler solltest du nicht machen

Wenn du denkst, dass immer noch mehr geht

Gestern saß ich im Flieger, neben mir jemand, der scheinbar von einem Business-Trip auf dem nach Hause war. Ich, ganz entspannt, immer mal den Blick in die Wolken abgleiten lassen, genoss diesen Moment. Einfach nichts tun, seinen Gedanken nachhängen. Oder, was mir dann auch oft passiert, dass ich müde werde.

 

Der Mann neben mir, dass fiel mir total auf, konnte nicht eine Minute ohne Beschäftigung sein. Erst las er Zeitungen, zückte darauffolgend seinen Laptop, um beim Landeanflug (ohne Laptop) mal wieder in die Zeitungen zu schauen. Das Hamsterrad lässt grüßen! Denn du brauchst Pausen unbedingt. 

WELCHE AUSWIRKUNGEN STRESSHORMONE AUF DEN KÖRPER WIRKLICH HABEN

Vielen ist nicht klar, oder sie wissen es einfach nicht, dass sie deshalb so powern können, weil es nur die Stresshormone sind, die ihnen scheinbar ohne Ende Kräfte verleihen. Denn im Kampf-/Fluchtmodus werden Adrenaline und Cortisol ausgeschüttet. Stresshormone sorgen erst dafür, dass man trotz viel Stress  auch was wegackern kann. Jedenfalls eine gewisse Zeit lang ...

 

Hey, was bin ich gut! Das habe ich alles locker, trotz viel Stress, geschafft! Unter diesem Eindruck stehen etliche Berufstätige. Doch die wenigsten wissen, was wirklich abgeht. Sie wissen auch nicht, dass das ein Trugschluss ist. Denn diese Kräfte stehen dir nicht endlos zur Verfügung. Sie sind ausschließlich auf die Ausschüttung der Stresshormone zurückzuführen.

WENN DU JETZT DIESEN FEHLER MACHST, KANNST DU AUSBRENNEN

So manch einer ist stolz auf sich, was er alles wegschafft. Fühlt sich darin vielleicht erst Recht bestätigt, wenn sogar eine Beförderung ins Haus steht. Grundsätzlich ist daran nichts verkehrt. Doch da die meisten denken eben, dass immer noch mehr geht. Das Pensum noch zu erhöhen, geht oft zu Lasten deiner Gesundheit. Denn das, was jetzt am Wichtigsten ist, bleibt, mangels Zeit, leider häufig auf der Strecke.  

 

Es ist daher der schlimmste Fehler, wenn du glaubst, dass du endlos so weitermachen kannst. Denn dein Körper braucht unbedingt Pausen und Erholung. Und noch viel wichtiger: Die Stresshormone müssen unbedingt wieder aus dem Körper.

 

Wenn du die Signale deines Körpers ständig übergehst: Müdigkeit, Anspannung, Lustlosigkeit, Konzentrationsprobleme, innere Unruhe, Schlafstörungen etc. , dann übersiehst du auch die Gefahr, dass du sukzessive ausbrennen kannst.

 

Scheinbar hattest du unendlich Energie. Doch sind zu viele Stresshormone im Blut, machst du mit gleicher Vehemenz weiter, kann dein Körper nicht mehr auf Reserven zurückgreifen. Denn die sind dann wirklich aufgebraucht.

DER AUSGLEICH IST DIE BESTE WAHL UM ARBEIT UND LEBEN IN EINKLANG ZU BRINGEN

Wenn du weißt, wie einfach es geht, dass du wieder in Balance kommen kannst, wird es dir leichter gelingen, alles im Lot zu behalten. Doch ohne gegenzusteuern, wirst du über kurz oder lang an einen Punkt kommen, der dich deine Gesundheit kostet. Oft merkst du es gar nicht, oder erst viel zu spät.

 

Erhöhe nicht noch die Taktzahl deiner Arbeit, sondern sorge für ausreichende Pausen und den Abbau von Stress. Vor allem auch für ein Auftanken, was sich körperlich, geistig und seelisch stabil hält. Angebote gibt es heutzutage reichlich. Und manche davon werden sogar von den Krankenkassen unterstützt. Auf gute Gesundheit!