· 

3 wissenwerte Fakten über die Wingwave-Methode

Was du über Wingwave wissen solltest

Als ich vor Jahren diese beeindruckende Methode kennen lernte und mich ausbilden ließ, dachte ich nicht, dass es noch so viele gibt, die die Wingwave-Methode nicht kennen.

 

Gegenüber den herkömmlichen Therapien, die ich so kannte, war Wingwave doch bahnbrechend anders. Der Ansatz, der hierfür genutzt wurde, war so überraschend, dass ich mir seither wünsche, dass sich immer mehr Menschen ihr Leben mit der Wingwave-Methode leichter machen. Wingwave ist so schnell und einfach, dass es in manchem Skepsis hervorruft. Doch die Fangemeinde wächst stetig. Mittlerweile wird diese Methode in über 30 Ländern praktiziert. 

FAKT 1  - Wingwave ist außergewöhnlich und schnell

Wingwave ist außergewöhnlich: Es  setzt direkt dort an, wo irgendwann einmal Stress entstanden ist, den

du nicht verdauen konntest. Und zwar punktgenau. Zum Beispiel ausgelöst durch Reize, wie z. B. das, was du: hörst, siehst, riechst, schmeckst oder fühlst. Es wird auch "Emotions-Coaching" genannt. Ich kenne keine weitere Coaching-Methode, mit der so gearbeitet wird.

 

Wenn Stress durch z. B. durch deine Gedanken entsteht, z. B. weil du etwas Negatives über dich glaubst:

"Ich bin nicht gut genug." fühlst du dich deprimiert, traurig oder hoffnungslos. Oder auch, wenn dich stresst, weil du vor Publikum sprechen musst: und du weiche Knie hast, dein Herz bis zum Hals schlägt, du starke Versagensängste spürst. 

 

Diese Beispiele zeigen, warum Wingwave-Coaching sich um das emotional belastende kümmert. Und zwar die Emotionen, die dich gestresst, dir Angst gemacht oder dich so unangenehm beeindruckt haben, dass sie nur schwer "verdaulich" sind. Mit Wingwave werden sie aufgefunden und über die Augen bearbeitet, sodass sie dadurch gelöst werden können. Viele meiner Kunden beschreiben danach, dass sie sich leichter fühlen.

FAKT 2 - die Wirkung von Wingwave ist mehrfach untersucht und erforscht

Die Entwickler, Cora Besser-Siegmund und Harry Siegmund, sind immer sehr daran interessiert, dass 

belegbar ist, wie einzelne Wingwave-Komponenten zusammenwirken und das sie erfolgreich sind. Folgende drei Methoden-Elemente hängen miteinander zusammen: Die schnellen Augenbewegungen (wache REM-Phasen), der Myostatiktest (Fingertest meistens zwischen Daumen und Zeigefinger) und das NLP (Neurolinguistisches Programmieren), was mit seiner gehirngerechten Sprache während des Coaching, wie ein Kompass funktioniert.

 

So wurde z. B. der Fingertest z. B., oder auch Myostatiktest (Myo: Muskel) genannt, dahingehend geprüft, dass er verlässlich ist und auch nach mehrerem Testen keinen Ermüdungseffekt zeigt. Die Ergebnisse zeigten, dass bei diesem spezifischen Belastungs-zu-Pausen-Verhältnis über wiederholte Messungen des Myostatiktests keine signifikanten Veränderungen der Kraft vorlagen, die auf einen Ermüdungseffekt nach mehrmaliger Durchführung hindeuten könnten.

 

Weitere Untersuchungsergebnisse sind hier nachlesbar: https://wingwave.com/coaching/forschung-und-erfolgskontrolle.html

 

Außerdem ist Wingwave vom TÜV-Nord geprüft worden und hat als einzige Coaching-Methode das TÜV-Siegel erhalten.

FAKT 3 - Wingwave bietet ein breites Bearbeitungsfeld

Mit Wingwave hat jeder Coach unendliche Möglichkeiten seine Klienten zu unterstützen. Entweder, wird

mit Wingwave Stress bearbeitet: Zur Regulation von "Leistungsstress" , wie zum Beispiel bei einer Prüfungsangst, generell bei Ängsten oder auch "Biografiestress", womit mit Stress aus der Vergangenheit gemeint ist. Denn manchmal steckt dir der Stress eben doch noch in den Knochen.

 

Als Ressourcen-Coaching: Die Interventionen für Erfolgsthemen, wie Kreativitätssteigerung, Selbstbild-Coaching, überzeugende Ausstrahlung, positive Selbstmotivation, die Stärkung des inneren Teams, Ziel-Visualisierung und für die mentale Vorbereitung auf die Spitzenleistung ein - wie beispielsweise vor einen wichtigen Auftritt oder bei Sportwettkämpfen.

 

"Belief"-Coaching (hindernde, limitierende oder negative Überzeugungen): Glaubenssätze, die dich in deiner Leistung beeinträchtigen werden bewusst gemacht und in Ressource-Beliefs verwandelt. Von besonderer Bedeutung ist hier das Ermitteln von Euphorie-Fallen im subjektiven Erleben, die langfristig deine innere Welt allzu erschütterbar machen könnten. Das Ziel ist, eine emotional stabile Belief-Basis und persönliche Glaubenssätze zu finden, die auch anspruchsvollen mentalen Belastungen standhalten.

 

Deshalb arbeite ich hauptsächlich und sehr erfolgreich mit Wingwave, neben einigen ergänzenden anderen wirksamen Methoden. Du bist neugierig geworden? Für deine Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung. Kontakte mich gerne unverbindlich telefonisch oder schreibe mir unter kontakt@susanne-koerner.com