Stress mit überraschenden Auswirkungen

Wie sich unverarbeiteter emotionaler Stress bemerkbar machen kann

Wie wenig doch immer wieder darüber bekannt ist, was emotionaler Stress mit Dir machen kann. Das wird mir klar, wenn ich Kundenanfragen bearbeite. Aber natürlich bin ich früher auch immer erst zum Arzt gegangen, weil ich von dort Hilfe erwartete. Insbesondere, wenn etwas unerklärlich und überraschend war. An emotionalen Stress habe ich dabei überhaupt nicht gedacht.

Auch Ärzte sind nur Menschen ...

Doch auch Ärzte sind nur Menschen und nicht immer – gerade in diesem Bereich – auf dem neuesten Stand. Sie behandeln in den meisten Fällen nur Symptome und nicht die Ursachen. Deshalb kommt’s nach meiner Wahrnehmung auch oft vor, dass, wie man so sagt, mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird. Also die Symptome schnell aus dem Weg geräumt werden, damit der Patient zufrieden ist. Wobei das die meisten der Patienten so auch erwarten.

 

Es ist auch noch heute so, dass ein Arzt etwas verordnet und es damit den meisten schon mal besser geht. Eine Erklärung, warum und womit etwas zusammenhängt bleibt dabei aber manchmal auf der Strecke. Die wenigsten Ärzte würden auch bekennen, dass sie selbst nicht helfen können, sondern etwas „psychosomatisch“ sei und ein anderer Weg beschritten werden sollte.

Wo nicht verdaute Erlebnisse im Körper verbleiben

Wenn Emotionen nicht verarbeitet werden können, werden sie in den Körperzellen abgelegt. Jeder von uns hat im Laufe seines Lebens so einiges erlebt und sicher nicht alles davon verarbeiten können. Also kannst Du davon ausgehen, dass in den Zellen jede Menge unverdauter Erlebnisse liegen.

 

Das macht sich sicher irgendwann auf die eine oder andere Art bemerkbar. Z. B. wird ein Darm auf Dauer sauer, wenn er zu viel Süßes z. B. bekommt. Oder wenn zu einseitig und „falsch“ gegessen wird, kommst Du auch langfristig nicht ungeschoren davon. Alles hat Auswirkungen und sicher kennst Du den Spruch: „Der Körper vergisst nie!“

Dein Körper reagiert mit den unterschiedlichsten Signalen

Langfristig reagiert Dein Körper z. B. mit ständigen Rückenschmerzen, wie z. B. oft mit einem Bandscheibenvorfall aus einer seelisch/körperlichen Belastung heraus. Oder Dein Magen und Darm spielen verrückt. Auf das eine oder andere Lebensmittel reagiert Dein Körper mit einer Überempfindlichkeit. Kopfschmerzen, Verspannungen, Atemwegsprobleme usw. usw.

 

Manchmal entwickelst Du Angst und Panik in Situationen, in denen Du ganz normalerweise ganz entspannt bleiben kannst.  Ob Angst vorm Fliegen, Prüfungsangst oder Höhenangst, diese Ängste sind ein Ventil dafür, dass dringend emotionaler Stress abgebaut werden sollte. Nur erkennst Du diese Signale des Körpers?

Von allein wird Dein Rucksack nicht leichter

Was auch immer sich in Deinem Rucksack alles angesammelt hat, er wird von allein nicht leichter. Im Gegenteil. Ignorierst Du vieles oder überdeckst es mit Tabletten, Alkohol oder anderen Ablenkungsmanövern, werden sich die Auswirkungen noch verstärken.

 

Die gute Nachricht ist: Dass das Angebot was uns allen heutzutage zur Verfügung steht gigantisch ist. Mitunter führen Wege auch in die Irre, doch im Allgemeinen kannst Du 1000 und eine Möglichkeit finden, die Dir adäquat weiterhelfen kann. Dafür steht nicht nur die Wingwave-Methode. Mach das am besten auch nicht an einer bestimmten Methode fest, sondern an dem, was Dich am besten weiterbringen kann. Für Deine Fragen stehe ich Dir unverbindlich gerne zur Verfügung.